Sommer_Hochzeit_Viller_Mühle_Goch

Hochzeitsreportage

Retro-Sommerhochzeit in der Viller Mühle

Das hervorstechendste Detail dieser Sommerhochzeit – neben dem total verliebten Brautpaar – ist mit Abstand die Location. Sie ist so einzigartig und besonders, dass ich als Fotografin nur hoffte, genug Zeit zu haben um alles fotografieren zu können. Die Viller Mühle in Goch ist im Grunde eine alte Getreide Mühle aus dem Jahr 1870, gefüllt mit vielen Retro und Vintage Requisiten und hinreißenden Details. Dazu umgeben von viel Natur ist sie einfach eine umwerfende Hochzeitslocation.
Aber ich fange besser von Vorne an: Und zwar bei Tita und Stephan. Die beiden sind ein so wundervolles Paar, nett, lustig und bescheiden. Die Zeit mit ihnen war großartig, weshalb es mich immer wieder auf’s Neue freut, wenn ich mir die Bilder ansehe. Wenn man die zwei fragt, an was sie sich immer bei ihrer Hochzeit erinnern werden, sagen sie: Es war der schönste Tag in unserem Leben – und der heißeste Tag des Jahres. ;o) Und das stimmt: Es war tatsächlich der heißeste Tag des Jahres. Das Thermometer zeigte 38° Celsius und wir dachten alle nur: Entweder wir leiden jetzt unter der Hitze oder wir ignorieren sie einfach. Und so haben wir es dann auch gemacht. Jeder hat sich Zeit gelassen und so wurde es eine entspannte Sommerhochzeit, die bis in die frühen Morgenstunden ging.
Tita hatte ihr Getting Ready ganz gemütlich zu Hause. Ihre Haare waren zu einem lockeren, langen Zopf geflochten und dazu trug sie einen süßen Blumenkranz. Zum ersten Mal gesehen haben sich Tita und Stephan dann in der Kirche und nach einer emotionalen Hochzeitszeremonie nahmen die beiden ein ausgiebiges Konfettibad! Ihre Gäste hatten nämlich sichtlich Spaß daran sehr viel Konfetti zu werfen, was für die Hochzeitsfotografin natürlich perfekt war! Danach ging es dann zur Viller Mühle, die verschiedene Räume anbietet, die für eine Hochzeitsfeier gemietet werden können. Für die Feierlichkeiten am Nachmittag entschied sich das Hochzeitspaar daher für das Retro Café. Passend zum Retro Look mieteten sie auch noch Vintage Porzellan. Der gesamte Raum bot so viel zu entdecken und zu fotografieren, dass es einfach nur toll war. Für die Paarbilder, manche davon machten wir mit ihrer niedlichen kleinen Tochter, wollten wir dann ein wenig die Gegend rund um die Location erkunden und fanden viele schöne Orte, wie zum Beispiel das „Glücksthor“, ein altes Gebäude mit dem Schriftzug „Paradies“ und einen Torbogen mit Rosen und einem Schild auf dem „Raum für Ideen“ stand.
Die Feier am Abend fand dann im alten Lagerraum der Mühle statt, dessen Retro Details mich erneut total begeisterten. Ein Teil der dort bereits vorhandenen Dekoration war zum Beispiel ein alter Wagen mit dem Schild „Kleiner Knopfladen“, der gefüllt mit Kurzwaren war, die vor Jahrzenten gefertigt wurden. Und so könnte ich immer weiter die vielen faszinierenden Details der Viller Mühle aufzählen…
Weitere nennenswerte Einzelheiten der Hochzeit sind noch die Blumen, die Tita und Stephan extra in der hellen Farbpalette pfirsich, hell pink, hell grün und elfenbein auswählten, damit sie mit den ganzen Dekorationen der Räume harmonierten. Als Gastgeschenk erhielten die Hochzeitsgäste eine selbstgemachte Marmelade von Titas Mutter. Alles in allem eine total stimmige und besondere Hochzeit, die mit Sicherheit zu meinen Hochzeitshighlights 2015 zählt.

Zu meiner großen Freude wurde die Hochzeit von Tita und Stephan auch auf dem Hochzeitsblog Fräulein K Sagt Ja in einem wunderbaren Artikel gefeatured: Originelle Retro-Hochzeit in der Viller Mühle von Hanna Witte

Brautkleid: Rembo Styling
Brautschuhe: Buffalo
Anzug Bräutigam: THE BLOKE
Schuhe Bräutigam: Konstantin Starke
Haare & Make-up: Elke Pflips
Vintage-Porzellanverleih: Lieschen und Ruth
Floristik: Die Blumenbinder
Hochzeitstorte: Genusswerkstatt
Papeterie: Druckerei Mahnert
DJ: Thomas Sünder
Location: Viller Mühle